GGG RP Logo 2024 220x97

Am 20.09.2011 veranstaltete die GEW Landesfachgruppe Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem GGG LV Rheinland-Pfalz ihren diesjährigen Gesamtschultag an der IGS Gerhard Ertl, in Sprendlingen/Rheinhessen unter dem Motto Vielfalt als Chance. Mehr als 120 Kolleg/innen aus den mittlerweile 54 Gesamtschulen des Landes waren der Einladung gefolgt.

Nach Grußworten, u. a. von Abteilungsleiter Abt. 4B, Hans Beckmann (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur), in Vertretung der Ministerin und Adam Schmitt (1. Beigeordneter im Landkreis Mainz-Bingen, zuständig für Schulen und in Vertretung des Landrates) beschäftigten sich die Teilnehmer/innen in neun Arbeitsgruppen mit aktuellen Fragestellungen. Dabei ging es um Themen wie differenzierte Leistungsmessung, um Umgang mit Heterogenität – gemeinsames und individuelles Lernen, vom Lehrplan zum Lernplan, Oberstufe und Abitur an der IGS, Berufsorientierung, Gewaltprävention und Deeskalationstraining, den neuen Bildungsplan für das Fach Gesellschaftslehre, ein Projekt mit dem Titel Schüler helfen Schülern und um Schulleitung an der IGS. Den Schwerpunkt am Nachmittag bildete ein Vortrag von Frau Prof. Dr. Katrin Höhmann (PH Ludwigsburg) mit dem Titel Chancen erkennen – Vielfalt erkennen – Lernen ermöglichen. Sicher konnten durch die umfassenden Diskussionen nicht alle für die einzelnen Schulstandorte abschließend geklärt werden. Das Wissen um die Kompetenzen einzelner Schulen, die zahlreichen Denkanstöße und die geknüpften Kontakte tragen sicher dazu bei, dass sich die Schullandschaft in Rheinland-Pfalz weiter entwickeln kann.

Einen ausführlichen Bericht zum Gesamtschultag 2011 finden interessierte Leser/innen bei Erscheinen der aktuellen Gesamtschulkontakte in Heft 11-2011 der Zeitschrift „GEW-Zeitung Rheinland-Pfalz“.

Franz-Josef Bronder